Suche

Inhalt

Aktionstag "Zu Fuß zur Schule"

Auch unsere Schule beteiligte sich mit einem Aktionstag an dem deutschlandweiten Projekt  und unterstützte damit die Mobilitäts- und Verkehrserziehung der Kinder. Nicht selten gilt es für die Kinder, schwierige Verkehrssituationen auf ihrem Schulweg zu meistern. Damit sie sicherer werden, sich im täglichen Straßenverkehr zurechtzufinden und sie gesund und sicher ihr Ziel erreichen, wurden heute noch einmal  Autofahrer und Passanten auf die tägliche Situation unserer Kinder aufmerksam gemacht.
In allen Klassen fanden Aktionen statt, wurden Verkehrszeichen gelernt und wiederholt, Texte gelesen, Interviews geführt, spielerisch Verkehrssituationen nachgestellt  u.v.a.m. Höhepunkt war eine Demonstration entlang der Dregerhoffstraße und der Wendenschloßstraße, wo die Kinder ihren Wunsch nach einem für sie sichereren Schulweg mit mehr Rücksichtnahme aller Verkehrsteilnehmer deutlich machten.


 

   



Besuch der 3b bei einer Lesung beim Literaturfestval

19. Internationales Literaturfestival in Berlin

Internationale Kinder -und Jugendliteratur

Wir Schüler der Klasse 3b waren heute Teilnehmer des 19. Literaturfestivals in Berlin.

Seit Beginn des Schuljahres freuten wir uns auf die gemeinsame Lesung mit der schwedischen Schriftstellerin Rose Lagercrantz. Im Unterricht lernten wir bereits die ersten drei Teile ihrer Kinderbuchreihe „Mein glückliches Leben“ kennen.

Die heutige Veranstaltung wurde von einem Moderator geleitet und Rose Lagercrantz beantwortete uns alle interessierenden Fragen in deutscher Sprache. Sie ist heute 72 Jahre alt und lebt in Stockholm. Rose hat bereits 70 Bücher geschrieben, die in viele Sprachen übersetzt wurden. Für sie müssen die Wörter in den Büchern stimmen wie in der Musik die Töne. Unterwegs ist sie immer mit einem kleinen Notizbuch und notiert sich überall Worte und Gedanken, die sie in ihren Büchern verwenden will.

Viele Kinder haben sich heute eins ihrer Bücher gekauft und in jedes Buch schrieb Rose eine persönliche Widmung dazu. Das war für uns eine beeindruckende Buchlesung.

Die Kinder der Klasse 3b







Der erste Wandertag

Die ersten Schulwochen sind vorbei, für viele Kinder ist Neues dazugekommen, Altes noch einmal wiederholt worden ... Zeit also für einen Wandertag für alle Kinder der Schule.
Die ersten Klassen haben die nähere Umgebung der Schule erkundet, im Wald und auf den Spielplätzen gespielt.Die Ziele der größeren Klassen waren z.B. Strandbad Wendenschloß, Ninja Hall, die "Gärten der Welt" oder das Jump 3000. Für alle war es ein erlebnisreicher Tag mit viel Spaß und Freude.

die Waldhütte der 1a und 1b

  

die 3b war in den "Gärten der Welt"






Die Klassen 3a und 5a waren im Jump 3000.


Projekttag der 2a

Am letzten Schultag hatte die Klasse 2a einen Projekttag und konnte im FEZ die Öko - insel besuchen. Hier wanderten die Kinder durch Wüste und Wald, d.h. sie lernten Pflanzen der Wüste näher kennen, betrachteten sie mit Lupen genauer,lernten dabei ihre Besonderheiten kennen. Dann konnten sie sich selbst eine Dickblattpflanze zum Mitnehmen einpflanzen. Desweiteren konnten sie eine Barfußstrecke ausprobieren und Bienen beobachten. Es war sehr interessant und ein schöner Schuljahresabschluß.


sind da wirklich kleine Härchen dran ?

befühlen der Blätter eines Eukalytusbaumes


 








Projekttag der Klasse 2b

Zum Abschluß des Schuljahres hatte die Klasse 2b einen Projekttag und fuhr in den kleinen Spreewaldpark in Schöneieche. Hier erwartete die Kinder ein Waldgebiet unterbrochen mit vielen kleinen Wasserpfaden , ähnlich wie im Spreewald.Der Pfad der Sinne mit seinem Fühlbaum und der Barfußstrecke, der Duftkräutergarten und das Baumtelefon hat den Kindern besonders gefallen.
Zum Abschluß dieses Projekttages besuchte die Klasse ein Schöneicher Seniorenheim und bot dort ein kleines Programm dar.

 


 

Wandertag der Klasse 4a

Im Mai erlebte die Klasse 4a  den Biochemiker und Zauberkünstler Oliver Grammel in einer Show im FEZ.
Das war ein spannender und lehrreicher Wandertag.




Mobililli - Verkehrserziehung einmal anders

An sieben verschiedenen Stationen konnten unsere Schüler und Schülerinnen an Bewegungsspielen zur Förderung der motorischen und sozialen Fähigkeiten und an Spielen zur Verkehrs - und Mobilitätssicherheit in der Stadt aktiv teilnehmen.
"Mobililli unterwegs" richtet sich an  die Jahrgangsstufen 1- 4 und kann als eine wertvolle Ergänzung zur schulischen Verkehrserziehung gesehen werden.

Fr. Lehmann

 

  

 

 





Schneewittchen - Kinderoper in der Staatsoper Berlin

Die Klasse 2b besuchte die Aufführung der Kinderoper "Schneewittchen" in der Staatsoper Berlin.
Eine Mischung aus überlieferten Liedern von Engelbert Humperdinck, begleitet von Klavier und Kontrabass, kombiniert mit moderner elektronischer Musik, dazu die Sänger der Staatsoper und des Kinderchores als sieben Zwerge ,machten das allen bekannte Märchen "Schneewittchen" zu einem besonderen musikalischen Erlebnis .

 



Besuch der 2b bei der Feuerwehr

Im Rahmen des Sachkundeunterrichts besuchten die Schüler der Klasse 2b die Köpenicker Feuerwehr. Sie erfuhren sehr viel Interessantes über die Arbeit der Feuerwehr, darüber wie man einen Brand verhindert und was man machen muß, wenn man einen Brand entdeckt. Spannend wurde es für alle, als  dann auch mal ausprobiert werden konnte, wie es sich anfühlt in einem Korb der Drehleiter in die Höhe zu fahren.
 

 

Klangwelten 2019

6 Klassen aus den Klassenstufen 1-3 nahmen am diesjährigen Musikfestival Klangwelten im FEZ teil. In diesem Jahr wurde zum Thema "Wasser trifft Musik" mit Tönen und Instrumenten experimentiert und musiziert. In Workshops sammelten die Schüler neue Erfahrungen mit klassischen Werken und bei Tänzen, sie bauten eigene Wasserinstrumente und tauchten in fremde musikalische Welten ein. Beim Konzert in der Astrid Lindgren Bühne lernten die Kinder traditionelle afrikanische Melodie - und Rhythmusinstrumente kennen.



 


 





« vorherige Seite [ 1 2 ] nächste Seite »
Zum Seitenanfang springen