Suche

Inhalt

Unser Osterprojekt der 1. Klassen

Unser Osterprojekt

Am Montag, 01. 03. 21, wurde uns ein riesengroßes Ei geliefert. Wir waren sehr erstaunt, seit wann der Osterhase so große Eier bringt und das auch noch so weit vor Ostern. Einige von uns horchten sogar daran, ob da vielleicht ein Dinobaby drin sein könnte.

Aber dann erklärten uns Frau Gehlke, Frau Schiek und Frau Ehrenteit was es mit dem Ei auf sich hatte. Wir, die Kinder der Klasse 1a, 1b und 1d, sollten es gestalten.

Dabei half uns Theo Tintenklecks. Er erzählte uns in tollen Videos, wie man in anderen Ländern auf der Welt Ostern feiert. Das wurde unser Thema. Manchmal haben wir uns ganz schön gewundert, was die Menschen so alles zu Ostern machen.

Wir haben gemalt, gebastelt und geklebt und nun ist unser Ei fertig! Ihr könnt alle sehen, was wir gelernt haben.

Unser Ei steht vom 15.03.21 bis 10.04.21 im Parkcenter Treptow neben den Eiern von vielen anderen Kindern aus Berlin.

Ob wir wohl den Preis für das schönste Osterei Berlins gewinnen?

 



                                   

 

           

  

Weihnachtsbasteln der 1.Klassen

Die Vorweihnachtszeit hat begonnen und die Kinder der ersten Klassen haben riesigen Spaß an den vielen kleinen Weihnachtsbasteleien.So haben die Kinder der 1d verschiedene Kerzenhalter aus Holz gefertigt, bemalt und gestaltet.
Die Kinder der 1a haben in mehreren Kunststunden eine Weihnachtskugel gefertigt. Dazu haben sie einen Luftballon mit Tapetenleim und Zeitungsschnipseln beklebt, bemalt und gestaltet und schließlich mit Steckmasse und Tannengrün , sowie einer Salzteigfigur, fertiggestellt. Ein hübsches Weihnachtsgeschenk...

 







Besuch in der Keramikwerkstatt

Der erste Projekttag der Klasse 1d führte die Kinder in die Keramikwerkstatt in Friedrichshagen.


Projekttag der 1. Klassen zum Thema Herbst

Heute haben die ersten Klassen einen Projekttag zum Thema Herbst erlebt.Wir sammelten bunte Herbstblätter,bastelten Igel,sangen Herbstlieder, gestalteten mit Hilfe von Blätterdruck das Winterbett für unseren Igel, lösten einen Quiz , hörten Geschichten und bewegten uns spielerisch mit herbstlichen Naturmaterialien zu den Klängen von Johannes Brahms.

 




 




Besuch der 3b bei einer Lesung beim Literaturfestval

19. Internationales Literaturfestival in Berlin

Internationale Kinder -und Jugendliteratur

Wir Schüler der Klasse 3b waren heute Teilnehmer des 19. Literaturfestivals in Berlin.

Seit Beginn des Schuljahres freuten wir uns auf die gemeinsame Lesung mit der schwedischen Schriftstellerin Rose Lagercrantz. Im Unterricht lernten wir bereits die ersten drei Teile ihrer Kinderbuchreihe „Mein glückliches Leben“ kennen.

Die heutige Veranstaltung wurde von einem Moderator geleitet und Rose Lagercrantz beantwortete uns alle interessierenden Fragen in deutscher Sprache. Sie ist heute 72 Jahre alt und lebt in Stockholm. Rose hat bereits 70 Bücher geschrieben, die in viele Sprachen übersetzt wurden. Für sie müssen die Wörter in den Büchern stimmen wie in der Musik die Töne. Unterwegs ist sie immer mit einem kleinen Notizbuch und notiert sich überall Worte und Gedanken, die sie in ihren Büchern verwenden will.

Viele Kinder haben sich heute eins ihrer Bücher gekauft und in jedes Buch schrieb Rose eine persönliche Widmung dazu. Das war für uns eine beeindruckende Buchlesung.

Die Kinder der Klasse 3b







Wir können helfen!

1. Hilfe- Projekt der Klasse 4a

Nachdem wir im Sachkundeunterricht den Menschen gründlich behandelt hatten, wollten wir nun auch wissen, wie man bei Verletzungen helfen kann. Nach der theoretischen Vorbereitung ging es in 3 Gruppen an die Arbeit: Wir übten das Anlegen von Verbänden, das Absetzen eines Notrufs und die stabile Seitenlage. Eine Ärztin hat uns dabei geholfen, denn die stabile Seitenlage ist gar nicht so einfach.

               

Wir haben viel gelernt - und Spaß gemacht hat es auch!

Cook mal, wer da kocht!

Koch-Projekt der Klasse 4a

Am 1. März war Klasse 4a an der Reihe mit Cook@School. Unter der Anleitung von Sodexo-Mitarbeitern schwangen die Kinder nicht nur den Kochlöffel. Vom Gemüse Schnippeln über das Kennenlernen von Lebensmitteln mit allen Sinnen, richtige Tischmanieren und eine festlich gedeckte Tafel bis hin zum leckeren Drei-Gänge-Menü war alles dabei.

            

Und geschmeckt hat es am Ende allen: "Das war das Leckerste, was ich je gegessen habe" - so die Meinung vieler. Etwas selbst Zubereitetes ist eben immer auch etwas ganz Besonderes.

2 Klassen - ein Projekt - ein Erfolg

Patenschaft der Klasse 5a über die Kinder der 1b

Zu Beginn des Schuljahres 2015/2016 empfingen die Schüler der Klasse 5a die Lernanfänger der Klasse 1b und waren für sie schon bald "die Großen", die im Unterricht und auf den Hofpausen sehnlichst erwartet wurden. 
Immer freitags in der 4. Stunde wurde gemeinsam gelernt, erst nur Buchstaben, später erdachten die Kinder gemeinsam Geschichten und lösten Lese-Rätsel. Dabei zeigten die "Großen", wie geduldig und verantwortungsbewusst sie sein konnten, und wurden dafür auch immer wieder einmal gedrückt. Am Ende der Stunde wurden von beiden Seiten Probleme benannt und Erfolge eingeschätzt. Schon bald konnten auch alle gemeinsam das Abschiedslied der Erstklässler singen.
Ein tolles Ergebnis ist das Buch "Kunterbuntes von uns", in dem Texte und Bilder aller Kinder enthalten sind, mal allein geschrieben, mal zusammen ausgedacht.


Im nächsten Schuljahr wird das Projekt fortgeführt und alle freuen sich schon darauf. Hoffentlich findet es noch viele Nachahmer -
ES LOHNT SICH!

Tolle Projekte - mit kleinen Hindernissen

Projekte auf dem Schulhof und in den Klassenräumen
Unser Schulhof wird immer schöner - und die Schüler machen feste mit: 
Bereits im 1. Halbjahr arbeiteten die 5. und 6. Klassen an großen Sandsteinquadern um sie mit Motiven aus der Schulumgebung zu gestalten. Jetzt haben die 4. und 5. Klassen das Projekt fortgesetzt.
Vom 13. bis 17. Juni 2016 waren die Schüler der 4. und 5. Klasse wieder mit viel Geschick am Werk und haben unter fachkundiger Anleitung des Bildhauers Herr Hüller die Sandsteinblöcke weiter bearbeitet - leider oft unterbrochen durch die heftigsten Regengüsse. Deshalb wollen wir auch am 27. und 28. Juni die letzten noch nötigen Arbeiten erledigen.





      



In den Sandstein-freien Stunden wurde aber auch viel geschafft: Die Klassen bauten Brücken, beschäftigten sich intensiv mit dem Thema Fußball, lernten viel Neues über Australien und begaben sich auf die Spuren des alten Ägypten. Dabei entstanden ebenfalls tolle Ergebnisse:









Beschützer der Erde

Projektarbeit der Klasse 4a

Bereits in der dritten Klasse haben wir an einem Projekt  zum Thema "Nachhaltiger Fischfang" teilgenommen und uns dabei auch intensiv mit  Nahrungsketten und verschiedenen Fischarten beschäftigt ...     

zum Projekt

[Nur was man kennt, beschützt man auch.pdf]


« vorherige Seite [ 1 2 ] nächste Seite »
Zum Seitenanfang springen