Suche

Inhalt

Informationen zum neuen Schuljahr

Wendenschloß-Schule           
Tel.: Schule 030 6519703
Rektorat (09G16/Grundschule)
eFöB:           030 34354770
Köpenzeile 123                          
Fax:              030 6519702

12557 Berlin (Köpenick)

E-Mail: sekretariat@wendenschloss.schule.berlin.de

Homepage: www.wendenschloss-schule.de


Informationen zum neuen Schuljahr

Berlin, den 18. Juni 2021


Liebe Eltern der Wendenschloß-Schule,


zum Abschluss dieses ereignisreichen Schuljahres möchte ich Ihnen einen Ausblick auf den Start des kommenden Schuljahres ab dem 9. August geben.


Am nächsten Mittwoch werden in den Klassen die Zeugnisse übergeben.

Nach der Zeugnisausgabe in der jeweils dritten Stunde der Klasse endet der Unterricht und die ergänzende Förderung und Betreuung für die Klassen 1 bis 4 beginnt.

Selbstverständlich können Sie Ihr Kind nach der Zeugnisausgabe abholen bzw. allein nach Hause gehen lassen. Bitte geben Sie der Klassenlehrerin oder der Erzieherin Bescheid.


Ab dem 24. Juni 2021 beginnt die Ferienbetreuung in unserem Hause. Sie hatten Ihr Kind dafür ggf. schon angemeldet. Die Informationen zur Ferienbetreuung erhalten Sie heute über die Postmappen Ihres Kindes.


In der ersten Schulwoche vom 9. August bis 13. August starten wir mit Klassenlehrerunterricht in das neue Schuljahr. Neben den organisatorischen Dingen wird ein Methodentraining im Mittelpunkt stehen.

Die erste Unterrichtsstunde beginnt für alle Schülerinnen und Schüler um 7.45 Uhr.

Für die Klassenstufen 2 und 3 endet der Unterricht in der ersten Schulwoche nach der

4. Stunde um 11.25 Uhr, für die Klassenstufen 4 bis 6 nach der 5. Stunde um 12.35 Uhr.


Mit Beginn des neuen Schuljahres müssen Sie für das Mittagessen Ihres Kindes bei unserem Essenanbieter Sodexxo wieder aus zwei Essen wählen.


Bis Mitte September werden zum dritten Mal in den Klassenstufen 2 bis 6 die Lernstandserhebungen in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch (Klassen 5 und 6) im Computerraum durchgeführt. Nach Auswertung der Erhebung werden die entsprechenden individuellen Fördermappen erstellt.


Vom 24. August bis 27. August haben Sie die Möglichkeit, von Ihrem Kind eine Fotomappe mit verschiedenen Portraits und einem Gruppenbild anfertigen zu lassen. Die Fotoarbeiten werden von der Firma Top-Fotografie durchgeführt. Die komplette Fotomappe können Sie für 25¤ erwerben, einzelne Foto-Sets kosten ab 10¤. Es besteht für Sie keine Kaufverpflichtung. Sie können sich die Fotomappe in aller Ruhe anschauen und dann entscheiden.

Am 9. August erhalten Sie die Einverständniserklärung für die Fotoaufnahmen.


Zur ersten Elternversammlung am 31. August oder 2. September 2021 werden Sie die Klassenleitungen einladen. Die erste Sitzung der Gesamtelternvertretung wird am 7. September 2021 stattfinden.


Im Hinblick auf die während der Ferienbetreuung und zum Schuljahresbeginn vorgesehenen Hygienemaßnahmen möchte ich Ihnen die für unsere Schule relevanten Punkte auszugsweise aus einem Schreiben der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie vom 15. Juni 2021 zur Kenntnis geben.


Das vollständige Schreiben können Sie unter https://www.berlin.de/sen/bjf/corona/briefe-an-schulen/ nachlesen.


Wegfall der Maskenpflicht in der Ferienbetreuung

Mit Blick auf das sich weiter abschwächende Infektionsgeschehen entfällt in der ergänzenden

Förderung und Betreuung in den Sommerferien (Ferienbetreuung) … die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske auch in geschlossenen Räumen.


Mit Beginn des Schuljahres 2021/22 gilt vorbehaltlich der Entwicklung des Infektionsgeschehens:

  • Vollständiger Präsenzunterricht in allen Jahrgangsstufen und Schularten

  • Präsenzpflicht für Schülerinnen und Schüler

  • Zusätzliche Unterrichtsangebote wie Religions- und Weltanschauungsunterricht … finden wieder in Präsenz statt.

  • ergänzende Förderung und Betreuung findet in vollem Umfang statt.

  • Die Testpflicht für Schülerinnen und Schüler und schulisches Personal wird bis auf Weiteres beibehalten.


Für die ersten Unterrichtswochen nach den Sommerferien gelten besondere

Infektionsschutzmaßnahmen, um ggf. in den Sommerferien aufgetretene Infektionen schnell zu erkennen und damit den Schulbetrieb von Anfang an so sicher wie möglich zu gestalten:

  • Schülerinnen und Schüler testen sich in ihrer ersten Schulwoche dreimal, danach zweimal pro Woche. Die Möglichkeit der bekannten abweichenden Einzelfallregelungen aufgrund einer spezifischen Behinderung oder vergleichbaren Beeinträchtigung bestehen fort.

  • In den ersten zwei Schulwochen gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckungen in geschlossenen Räumen. Ziel ist es, eventuelle Infektionsketten, die während der Sommerferien entstanden sind, zu durchbrechen. Anschließend soll, wenn es das Infektionsgeschehen zulässt, die Maskenpflicht fallen.


Nach wie vor können in Einzelfällen besondere gesundheitliche Risiken von Schülerinnen und

Schülern mit einer Grunderkrankung bestehen, die eine Rückkehr in den Präsenzunterricht nach den

Sommerferien noch nicht möglich machen. Die Schülerinnen und Schüler erhalten dann weiterhin

schulisch angeleitetes Lernen zu Hause (saLzH). Dieses muss weiterhin gegenüber der Schulleitung

mit einer eindeutigen ärztlichen Bescheinigung glaubhaft gemacht werden, aus der die konkrete

Erkrankung hervorgehen muss, die im Fall der Ansteckung mit dem Corona-Virus das erhöhte Risiko

für einen schweren Verlauf der Krankheit nachvollziehbar macht. Die Entscheidung über das

Fernbleiben vom Präsenzunterricht trifft die Schulleitung.


Schülerfahrten und Exkursionen

Schülerfahrten und Exkursionen sind unter Beachtung der Hygieneregeln wieder möglich.


Lernstandserhebungen

In den ersten vier Wochen des Schuljahres 2021/22 sind in allen Schulen für die Kernfächer Deutsch,

Mathematik und 1. Fremdsprache die Lernstände zu ermitteln…“


Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen

Th. Matthes (Schulleiter)


Zum Seitenanfang springen